Mein bester Foto-Tipp (Foto-Dreikampf Runde 3)

Ich nehme gerne die Einladung zur letzten Runde des Foto-Dreikampfes an, und möchte meinen besten Foto-Tipp abgeben:

Dieser Trick ist einfach aus der Not heraus entstanden, und zwar bei einem Shooting ohne Stativ bei available light. Die Lichtverhältnisse waren sehr schlecht, Blitz oder Stativ wären eigentlich notwendig gewesen. Ich hatte leider auch nicht die Möglichkeit die Kamera abzusetzen bzw. die Kamera zu stabilisieren. Abhilfe schafft hier ganz einfach der Kameragurt. Die Fotos werden „verwacklungsfreier“ wenn der Gurt um den Arm oberhalb des Ellenbogen gelegt wird.

Ein weiterer guter Trick die Kamera sicherer in der Hand zu halten ist es, den Gurt ganz einfach um das Handgelenk zu wickeln. Das hält die Kamera beim tragen auch immer nahe am Körper.

 

fototipp

Und für alle Filmer unter euch – legt euch ein Einbeinstativ zu. Der beste Trick um ruhige Kamerfahrten ähnlich wie bei einem Schwebestativ zu bekommen ist es, das Einbeinstativ verkehrt zu nehmen. Der Kameragurt kann als zusätzliche Sicherung genommen werden.

fototipp

michael liebert.

 

Ein Kommentar

  1. […] Bereich Praxistipp gefiel mir auch die Beschreibung von Michael Liebert hier sehr gut. Darin geht es darum, wie man die Kamera möglichst verwackelungsfrei hält, in dem man […]